Aargauischer Tierschutzverein ATs

Ricardo

Jungkater Ricardo (geboren Juli 2021, noch nicht kastriert) zeigt sich noch scheu uns Menschen gegenüber. Mit seinen Katzen-Gspänli versteht er sich sehr gut. Ricardo benötigt einen ruhigen Platz…

[ weiterlesen | continuer ]

Kanton/Canton/Cantone:

Aargauischer Tierschutzverein ATs

Tasie

Für Kätzin Tasie (geboren April 2019, kastriert) suchen wir ein liebevolles, ruhiges Zuhause bei Personen mit viel Zeit. Tasie zeigt sich bei uns sehr zutraulich, verschmust und verspielt. Tasie musste genauer tierärztlich untersucht werden, da sie bei den Vorbesitzern Epianfälle hatte. Deshalb erhält sie nun zweimal täglich ein Medikament (kostengünstig) und hatte seit Oktober keinen Anfall mehr. Die Tabletten nimmt Tasie problemlos Im gleichen Haushalt sollten keine anderen Tiere wohnen. Auch zu Kindern sehen wir Tasie nicht. Nach ihrer Eingewöhnungszeit benötigt Tasie weiterhin ihren gewohnten Freilauf in grüner, verkehrsarmer Gegend.

Aarg. Tierschutzverein ATs, Untersiggenthal
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone:

Aargauischer Tierschutzverein ATs

Happy

Jungkater Happy (geboren Mai 2021, nicht kastriert) zeigt sich scheu und misstrauisch uns Menschen gegenüber. Mit seinen Katzen-Gspänli versteht er sich sehr gut. Für Happy suchen wir ein ruhiges, katzengerechtes neues Daheim bei Personen mit sehr viel Geduld für eine ganz langsame Annäherung. Unsere Jungkatzen werden nur zu Zweit oder zu einem etwa gleichaltrigem Gspänli vermittelt, mit späterem Freigang in verkehrsarmer, grüner Umgebung. Happy eignet sich nicht für einen Haushalt mit Kleinkindern.

Aarg. Tierschutzverein ATs, Untersiggenthal
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone:

Schaffhauser Tierschutz

Josie und Maunzi

Die beiden Katzendamen wurden schweren Herzens bei uns im Tierheim abgegeben.
Maunzi, die Tiger-Kätzin mit leichtem Rot-Schimmer ist eine gesetzte ältere Katzen-Dame, bald erreicht sie ihren 14. Geburtstag. Trotzdem einigen kleineren Altersgebrechen geniesst sie das Leben in vollen Zügen. Holt sich ihre Streicheleinheiten und Futter ab. Hauptsächlich liegt sie aber auf weichen kuschligen Plätzchen und beobachtet ihre viel Jüngere Katzen-Freundin Josie.
Josie ist  erst im August letzten Jahres  geboren, da sie anfangs in neuen Situationen noch zurückhaltend und scheu ist, schätzt sie die Gesellschaft von Maunzi sehr. Nach kurzer Zeit gewöhnt sich die junge Kätzin an Veränderungen und zeigt ihren ebenfalls sehr verschmusten und anhänglichen Charakter.
Trotz des grossen Altersunterschieds möchten die Beiden wieder zusammen die Reise in ein neues Zuhause antreten. Vermutlich würde vor allem Maunzi ein ruhiges Zuhause mit Zuwendung und viel Aufmerksamkeit vorziehen. Auch kurze Streifzüge an die Frischeluft sollten nicht zu kurz kommen.

Tierheim Buchbrunnen, 8200 Schaffhausen
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone:

Schaffhauser Tierschutz

Hope, Holly, Hillary und Cie.

Die sieben Jungkatzen stammen aus einer  Kastrationsaktion. Die Mütter wurden bereits wieder ausgewildert, während dem die Kitten bei uns heranwachsen dürfen.
Mittlerweile haben alle die Scheu zu den fütternden, pflegenden, schmusenden und spielenden Zweibeinern verloren. Trotzdem alle vom selben Ort stammen und alle ca im Juni geboren, sind könnten die Charaktere nicht unterschiedlicher sein. Vom vorwitzigen Harry, der frechen Hillary bis zur zurückhaltenden Hope ist jeder von anderem Naturell. Doch eines haben alle gemeinsam, sie geniessen die Zeit mit ihren Verwandten, Spiel, Spass und gekuschelt wird in der Gruppe, deshalb suchen die Kitten mindestens zu zweit nach einem neuen Zuhause. Auch sollten sie wieder die Freiheit bekommen, sich in der Natur zu bewegen.

Tierheim Buchbrunnen, 8200 Schaffhausen
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone:

Schaffhauser Tierschutz

Oliver

Wurde uns im September als ca 2 Monate altes schwarzes, fauchendes und verängstigtes Büsi überbracht. Die Finderin erzählte, dass eine Wildkatzen-Mutter unter ihrem Kaninchenstall drei Kitten geworfen habe. Eines Tages im September zügelte die Katzen Mutter an einen anderen Ort und Oliver blieb aus unerklärlichen Gründen zurück. Die Finderin wartete noch eine Nacht ab, doch das klägliche Miauen hörte nicht auf und Oliver wurde nicht abgeholt.
Im Tierheim angekommen, vermisste er Mutter und Geschwister immer noch sehr. Deshalb wurde er in eine andere Katzenfamilie integriert und dort sofort von den gleichaltrigen Katzen angenommen. Mittlerweile ist nicht mehr zu erkennen, dass er von einem anderen Ort stammte. Deshalb würde er auch mit einem seiner Adoptiv-Geschwister in ein neues Zuhause ziehen. Nach der Eingewöhnungszeit darf der uneingeschränkte Auslauf ins Freie durch eine Katzenklappe nicht fehlen.

Tierheim Buchbrunnen, 8200 Schaffhausen
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone:

Schaffhauser Tierschutz

Piero, Paula, Peggy

Die drei Geschwister sind halbwild in ländlichem Umfeld geboren. Nach dem ihre Mutter eingefangen und kastriert wurde sind die Kitten zu uns ins Tierheim gebracht worden.
Während Piero offen auf die Menschen zugeht, sich gerne kraulen lässt, beobachtet Peggy das Ganze lieber aus der Ferne. Paula ist neugierig, aber dennoch vorsichtig. Diese drei unterschiedlichen Charaktere suchen gemeinsam ein ruhiges zu Hause, in welchem man ihnen die Zeit und Geduld entgegenbringt, die sie benötigen. Nach einer Eingewöhnungszeit drinnen möchten die Geschwister wieder uneingeschränkten Freilauf in der Natur geniessen können.

Tierheim Buchbrunnen, 8200 Schaffhausen
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone:

Tierschutzverein Obwalden | Tierschutzverein Nidwalden

Somaya

Kätzin, kastriert, geb. am 01.01.2017. Somaya lebte bisher auf einem Bauernhof. Deswegen kennt sie das Zusammenleben mit uns Zweibeiner nicht. Wir sind ihr auch sehr suspekt und wenn man ihr zu nahe kommt wehrt sie sich.

[ weiterlesen | continuer ]

Kanton/Canton/Cantone:

Tierschutzverein Obwalden | Tierschutzverein Nidwalden

Sabrina

Kätzin, kastriert, geb. am 1.1.2020. Sabrina findet uns Menschen deutlich blöd. Sie ist mit uns komplett überfordert und wehrt sich, wenn man ihre Grenze überschreitet. Sie lebte bisher auf einem Bauernhof, deswegen wünschen wir uns für Sabrina, dass sie in ihrem neues Zuhause wieder freien Zugang nach draussen hat. Mit anderen Katzen verträgt sie sich gut.

Tierheim Paradiesli, 6372 Ennetmoos
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone:

Tierschutzverein Obwalden | Tierschutzverein Nidwalden

Jnola und Joy

Jnola, weiblich kastriert, 01.01.2017 und Joy, weiblich, geb. am 07.07.2021. Mutter und Tochter suchen gemeinsam ein neues Zuhause. Leider haben die zwei eine ansteckende Katzenkrankheit. Deswegen werden sie in eine Wohnung (4 1/2 Zimmer) mit grosszügigen gesicherten Balkon vermittelt. Jonola ist sehr menschenscheu dafür wird Joy jeden Tag mutiger.

Tierheim Paradiesli, 6372 Ennetmoos
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone: