Tierschutzverein Uster und Umgebung

Juna 2019 / Mischling

Juna ist eine etwas unsichere Hündin. Sie stammt ursprünglich aus Rumänien, wo sie unter schlechten Bedingungen ihre ersten Lebensmonate verbracht hat. Sie ist in gewissen Bereichen ungenügend sozialisiert und das äussert sich mit ängstlichem Verhalten gegenüber allem was neu ist.

Sie braucht Zeit, um sich an neue Menschen und Situationen zu gewöhnen und der zukünftige Besitzer wird weiterhin an ihren Unsicherheiten arbeiten müssen. Mit anderen Hunden versteht sie sich gut und sie hat in einem Haushalt mit Katzen gelebt. Juna braucht eine Familie mit Hundeerfahrung und viel Geduld, die mit ihr weiterhin unter Anleitung eines Verhaltensberater trainieren kann.

Tierschutzhaus Liechtenstein, 9494 Schaan
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone:

Tierschutzhaus Liechtenstein, Liechtenstein

Quinn 2017, Hovawart, männlich/kastriert

Quinn wurde von seinem Erstbesitzer abgegeben, weil er mit den Kindern in der Familie nicht zurechtkam. Gegenüber Erwachsenen ist Quinn anfänglich etwas zurückhaltend, wenn er dann Vertrauen gefasst hat, ist er sehr anhänglich und geniesst den Kontakt.
Quinn ist Katzen und andere Tiere (Geflügel, Kaninchen) gewohnt.
Jedoch mit anderen Hunden hat Quinn nur wenig Erfahrung.

Wir suchen für Quinn einen Platz bei Hunde-erfahrenen Menschen ohne Kinder. Seine neuen Halter müssen Zeit und Energie haben, um mit Quinn in die Hundeschule zu gehen und weiterhin an seiner Erziehung zu arbeiten. Er ist kein geeigneter Hund für Ersthundehalter.

Tierschutzhaus Liechtenstein, 9494 Schaan
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone:

Tierschutzhaus Liechtenstein

Darko 2021, Dogo Argentino, männlich/nicht kastriert

Darko ist ein Junghund der gerade in die Pubertät kommt. Er ist voller Energie und Tatendrang. Seine ersten Besitzer waren mit der Aufgabe, diesen Hund zu erziehen, überfordert und es muss einiges an seiner Erziehung nachgeholt werden. Darko braucht einen aktiven Menschen mit Hundeerfahrung der seine Entwicklung mit einer klaren, konsequenten und einfühlsamen Führung in die richtigen Bahnen lenkt.
Natürlich wird man mit Darko eine Hundeschule besuchen müssen. Sowohl in Liechtenstein, wie auch in verschiedenen Schweizer Kantonen ist der Dogo Argentino auf der Liste der potenziell gefährlichen Hunderassen.

Das heisst, man braucht je nach Wohnort eine Haltebewilligung vom Veterinäramt.

Tierschutzhaus Liechtenstein, 9494 Schaan
Tierheim kontaktieren

Kanton/Canton/Cantone: